Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu weiteren Infos
A A A
drucken

Aktivitäten

Der BOYS’ DAY 2018

3.100 Burschen besuchten am elften Boys‘ Day 350 Einrichtungen im Erziehungs-, Pflege- und Sozialbereich in ganz Österreich, darunter 130 Kindergärten und 45 Volksschulen, 60 Senioren- und Pflegeheime, 30 Krankenhäuser, 35 Ausbildungsstätten (wie Pflegeschulen, BAKIP/BAFEP oder Pädagogische Hochschulen) sowie 50 Einrichtungen für Jugendliche oder Menschen mit Behinderung, Beratungsstellen und Berufsinformationszentren.

Abbildung: Aktionslandkarte auf www.boysday.at, ©Sozialministerium

In zusätzlichen Workshops, die das ganze Jahr über stattfanden, setzten sich die Teilnehmer mit den Themen Männlichkeit, soziale Gleichberechtigung oder männeruntypische Berufe mit Zukunftschancen auseinander. Rund 2.100 Burschen haben 120 Workshops besucht.

Neu: Boys‘ Day goes digital

Der Boys‘ Day 2018 stand auch im Zeichen der Zukunft des Lernens und Arbeitens in Zeiten der Digitalisierung. Ein Pilotprojekt lud Burschen dazu ein, einen virtuellen Kindergarten zu bauen. Dabei kam das beliebte und mittlerweile auch im Unterricht eingesetzte Programm „Minecraft“ zum Einsatz. „Die Aufgabenstellung, sich in einen Kindergartenpädagogen hineinzuversetzen, wurde von den Burschen der sechs teilnehmenden Schulen sehr innovativ gelöst“, erzählt Michael Fleischhacker vom Bildungshub Wien. „Ob Virtual-Reality-Lernzimmer, ein Windelwechsel-Roboter oder Themen wie gesunde Ernährung, Bewegung im Freien und Kindergartenfeste mit der ganzen Familie – eines zieht sich wie ein roter Faden durch die virtuellen Kindergärten: Bildung soll auch Spaß machen!“

Michael Fleischhacker resümiert das Projekt in einem Kurzvideo auf:    http://www.boysday.at/boysday/Videos/

Hauptevent an der Pädagogischen Hochschule Wien

Der Boys‘ Day an der PH Wien war sehr gut besucht, es nahmen rund 100 Schüler mit ihren Lehrpersonen an der Veranstaltung teil. Frau Bundesministerin Mag. Beate Hartinger-Klein eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Jugendlichen. Nach einer Gesprächsrunde mit Vizerektor Dr. Sven Fisler (PH Wien) und Mag. Angelika Zimmermann-Engel (Stadtschulrat für Wien) setzten sich die Jugendlichen in einem interaktiven Forumtheater der Theatergruppe Mundwerk mit der Situation eines Burschen auseinander, der gegen die teilweisen Widerstände von Eltern und Peers Volksschullehrer werden will.

 

Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium

Nach einer Präsentation des Minecraft-Projekts durch Michael Fleischhacker und einigen Burschen aus den Teams konnten die Schüler im anschließenden Praxisblock des Zentrums für Lerntechnologie und Innovation an der PH Wien neue Lernmethoden, -medien und –technologien, aber auch männliche Role Models aktiv kennen lernen (https://zli.phwien.ac.at/lernraeume/).

Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium
Fotos: imageindustry/Erich Hussmann, ©Sozialministerium

Der Fernsehsender gotv hat die Veranstaltung auch heuer wieder filmisch festgehalten und ausgestrahlt sowie ein zusammenfassendes Video zur Verfügung gestellt: http://www.boysday.at/boysday/Videos/

 

Vielfältiges Angebot in allen Bundesländern

Ob Blutdruckmessen oder einen Fingerverband anlegen, eine Frühgeborenen-Intensivstation oder eine Drogenberatungsstelle besuchen, sich als Hortpädagoge oder Sozialarbeiter zu versuchen – die Erlebnisse der Burschen in allen Bundesländern waren an diesem Tag vielfältig.

Zwei Beispiele von Einladungen zu den rund 350 tatsächlich besuchten Schnupperangeboten belegen dies:

Männer in Volksschulen und Kindergärten sind selten, aber so wichtig! Liebst du Herausforderungen? Bist du vielseitig interessiert? Bist du kreativ? Kannst du dir vorstellen, mit Kindern zu arbeiten? Dann ist diese Arbeit genau das Richtige für dich! In der Schule zu arbeiten, kann interessant, aufregend und vielfältig sein. Nicht nur die Vermittlung von Wissen ist für einen Lehrer angesagt. Ein Lehrer sollte auch Vorbild sein, interessanten Unterricht gestalten können sowie Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg durch die Schule begleiten. Du kannst mit jungen Männern, die diese Ausbildung machen, darüber sprechen, warum sie sich dafür entschieden haben, wie ihnen die Ausbildung gefällt, was man da so alles lernt und wie die konkrete Arbeit aussieht. Wir wollen Euch zeigen, dass die wichtige pädagogische Arbeit auch Burschen Spaß machen kann! Und einen Beruf der Freude macht, den macht man gut.

Alten- oder Krankenpfleger: Du wolltest immer schon wissen, wie alte und pflegebedürftige Menschen ihren Tag verbringen können? Bei uns kannst du das miterleben. Das Leben in der Einrichtung erleben, spüren, erfassen .... Was bedeutet es für Mitarbeitende? Was bedeutet es für die Bewohner und Bewohnerinnen? Mach dich schlau, welche Berufe du erlernen kannst, um diese Menschen zu begleiten! Teste dein Wissen rund um unsere Einrichtung und die Berufsgruppen des Hauses im Rahmen eines Ratespiels, lerne die Menschen, die dort wohnen, kennen, erlebe wie ein Tag bei uns gestaltet ist und prüfe dein Können bei aktiven Übungen wie z.B. einem Rollstuhltraining! Wir zeigen dir die Tätigkeiten in der Ergotherapie, der diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegeassistenz, Heimhilfe und Kreativanimation. Mittlerweile ist Pflege für viele Männer sowohl Beruf als auch Berufung. Soziale Berufe machen dir nicht nur Spaß, sondern geben deinem Leben Sinn!


Aktionslandkarte
& Anmeldung

Aktionslandkarte & Anmeldung

Bestinfo

Bestinfo.at

BOYS' DAY 2019

Link zu den Boysday Downloads

Hurra, ich werde Vater!

APP Hurra, ich werde Vater!


© Sozialministerium